Telefonseelsorge gegen Einsamkeit

Vor allem die Älteren fürchten sich weniger vor einer Infektion mit dem Corona-Virus als vor sozialer Abschottung. Da wird die Telefon-Seelsorge für sie umso wichtiger.

Empfehlenswerte Seiten zum Thema

ZDF.de

17.03.2020

Telefonseelsorge gegen Einsamkeit

(Beitragslänge: 2 min, Verfügbarkeit: Video verfügbar bis 17.03.2021)

____________________________________________________________

zdfheute.de

02.04.2020

Zu Corona-Zeiten sind viele Menschen einsam. Doch was kann man gegen die Einsamkeit unternehmen? Psychologin Susanne Bücher ist hierzu per Schalte im Gespräch.

____________________________________________________________

Bayrischer Rundfunk

20.03.2020, 13:17 Uhr

Wie Telefonseelsorger jetzt alten und einsamen Menschen helfen

Immer mehr Menschen wählen seit Beginn der Coronakrise die Nummern der Telefonseelsorge. Vor allem Kranke und Ältere fürchten die Isolation und wollen reden. Warum es so wichtig ist, dass jemand zuhört.

____________________________________________________________

Radio Livestream

19.03.2020 / Aktuelles vom Tag

„Bei uns fahren die Leitungen auf Volllast“

Wie die Berliner Telefonseelsorge die Corona-Krise meistert.

____________________________________________________________

Stern.de

Hilfe in Notlagen

Existenzangst und soziale Isolation: Ansturm auf Telefonseelsorge in der Corona-Krise

Wegen der Corona-Pandemie schränken die Menschen ihre sozialen Kontakte ein. Aber wie bewältigt man existenzielle Sorgen, wenn man Familie und Freunde nicht besuchen darf? Ein Anruf bei der Telefonseelsorge kann helfen – auf diese Einrichtung gibt es einen regelrechten Ansturm.

App „KrisenKompass“ – Suizidprävention wird digital

TelefonSeelsorge launcht  App  „KrisenKompass“

Die TelefonSeelsorge Deutschland startet mit dem KrisenKompass eine rein digitale Hilfe für Menschen in der suizidalen Krise. Mit der App erweitert der Verbund das bisherige Angebot und richtet sich damit an drei Gruppen:  

·         Menschen in der suizidalen Krise
·         Angehörige, Kollegen und Freunde, die unterstützen möchten
·         Angehörige, die eine Person durch Suizid verloren haben.

„Wir haben die App entwickelt, um jene zu unterstützen, die sich nicht trauen mit uns zu sprechen oder uns zu schreiben. Wir hoffen, dass dieses niederschwellige Angebot das Rüstzeug an die Hand gibt, einen Krisenfall besser zu meistern“, erklärt Dorothee Herfurth-Rogge (Vorsitzende der Evangelischen Konferenz für TelefonSeelsorge und Offene Tür e.V.)  den Hintergrund der App.

Michael Hillenkamp, Sprecher der Katholischen Konferenz für TelefonSeelsorge und Offene Tür, ordnet die App in das Angebot der TelefonSeelsorge ein: „Die App ist konkrete Seelsorge; Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen ist ein Menschenrecht!“

Downloadlinks:

iOS-App:
https://ios.krisen-kompass.app

Android-App:
https://android.krisen-kompass.app­­­­

Erklär-Video

Krisen-App, Erklärvideo (Youtube)

Wer neigt zu Panik und Hamsterkäufen?

Psychiater Professor Dr. Wildermuth erklärt Hintergründe zum menschlichen Verhalten angesichts des Coronavirus

LAHN-DILL-KREIS . Coronavirus ist aktuell das beherrschende Thema. In den Zeitungen, im Fernsehen, in Gesprächen, überall in der Gesellschaft. Und es führt vielfach zu Ängsten und sogar zu Panik. 

Ein Interview von Jörgen Linker zum Thema Panik und Ängste angesichts des Coronavirus in:

Gießener Anzeiger, Lokales, Seite 7, Mittwoch, 11. März 2020

Dunkelfeld – Kindesmissbrauch in Deutschland

Es ist vielleicht das schlimmste Verbrechen, das einem Kind widerfahren kann. Vor allem, wenn die Täter aus dem engsten Umfeld kommen.

Väter, Mütter, Onkel, Tanten, Erzieher, Lehrer – sie alle werden unter Umständen zu Tätern von sexuellem Kindesmissbrauch. Das Leiden der Opfer, deren Urvertrauen mit dieser Tat komplett zerstört wird, geht danach oft weiter. Denn nicht selten gibt es niemanden, an den sie sich wenden können. 

Eine Dokumentation in ZDFinfo:

ZDFinfo, Video, Sendung vom 13.02.2020

Depression – Neue Hoffnung?

Weltweit verfolgen Forscher eine neue Spur, um das dunkle Geheimnis der Depression zu lüften. Ihre Vermutung: Das Immunsystem ist der Schlüssel, um die Krankheit zu verstehen – und wirkungsvoll zu bekämpfen. Könnte es sein, dass Stress oder falsche Ernährung Infektionen auslösen, die bei der Entstehung einer Depression eine entscheidende Rolle spielen?

Ein Beitrag in ARTE: Depression-Neue Hoffnung?

Einsamkeit und psychische Erkrankung

Die Einsamkeit hat auch Auswirkungen auf die Gesundheit und Lebensqualität des Einzelnen , wie die Ergebnisse einer Reihe von Längsschnittstudien zeigen.  Einsamkeit kann zu Gefühlen von Angst, Unzufriedenheit und Loslösung führen (Killeen, 1998), In seinem Vortrag erklärt Prof. De Leo die psychische Seite des Phänomens und betont insbesondere die Auswirkungen auf das Selbstmordverhalten.

Auf dem XXI. IFOTES-Kongress in Udine (3.-7.Juli 2019) hielt Prof. Diego De Leo den Key-Note-Vortrag  “Loneliness and Mental Health, der ein wichtiger Beitrag zum Thema ist.
Der Vortrag ist in Englisch, die automatische Übersetzung kann direkt auf dem Video aktiviert werden. Die Organisatoren des IFOTES-Kongresses danken Prof. De Leo, dass er das Video seiner Rede zur Veröffentlichung freigegeben hat.

zum Vortrag: Prof. Diego De Leo, Einsamkeit und psychische Erkrankung

Psychotherapie – Was hilft, wenn die Psyche streikt?

Warum nehmen psychische Störungen einen immer größeren Raum in unserer Gesellschaft ein? Was passiert beim Therapeuten und welche Therapie hilft wem am besten? Die Psychologin Eva-Lotta Brakemeier untersucht Psychotherapien und forscht über Risiken und Nebenwirkung. Der Psychiater und Psychotherapeut Dr. Christian Peter Dogs ist der Meinung, dass wir nicht zu wenig Therapeuten haben, sondern dass Therapien falsch verteilt werden, denn nicht jede Gefühlskrise bedarf auch einer Therapie.

LINK: Planet Wissen 24.09.2019 59:00 Min. Verfügbar bis 24.09.2024 SWR

Welttag der Suizidprävention am 10.09.2019

Jedes Jahr am 10. September ist der Welttag der Suizidprävention. Zu diesem Tag gibt es auf allen Kontinenten der Erde Aktionen, um auf die Lage hinzuweisen und Ansätze der Prävention aufzuzeigen.

Das aufmerksam Machen auf die Problematik ist ein wichtiger Schritt in der Suizidprävention, denn so erfahren gefährdete Menschen wohin sie sich wenden können. Zugleich trägt die Aufklärung dazu bei, Suizidalität zu enttabuisieren und Scham, Schuld oder Furcht abzubauen.

Weitere Informationen zum Thema auf der Seite der Telefonseelsorge-Deutschland: Welttag der Suizidprävention

____________________________________

ZDF – heute.de:

Suizidpräventionstag – WHO: Alle 40 Sekunden tötet sich ein Mensch