Ausbildungsgruppe immer am Jahresbeginn

 Leben in Krisenzeiten – Für andere da sein

TelefonSeelsorge startet neuen Ausbildungsgang

Die ökumenische TelefonSeelsorge Gießen-Wetzlar wird im Januar 2025 einen neuen Ausbildungskurs für ehrenamtliche Seelsorgerinnen und Seelsorger anbieten. Haben Sie Interesse an einer sinnstiftenden Tätigkeit? Sind Sie bereit, noch einmal für ein erfüllendes Ehrenamt dazu zu lernen? Dann bewerben Sie sich bei der TelefonSeelsorge Gießen-Wetzlar. In der einjährigen Ausbildung erwartet Sie eine umfassende Qualifizierung, bestehend aus Selbsterfahrung und fachlichen Inhalten zu Kommunikation sowie psychischen Krisen. Das ehrenamtliche Engagement am Telefon ist anspruchsvoll – und lohnend, wie langjährige Mitarbeitende versichern: „Man bekommt so viel zurück.“ Die Tätigkeit wird unterstützt durch Fortbildung, Supervision und eine bunte Dienstgemeinschaft. Das Engagement bei der TelefonSeelsorge erfordert Zeit, Belastbarkeit, Empathie und die Fähigkeit, sich auf andere Lebensentwürfe einzulassen.

Anmeldung und Bewerbung zum  Ausbildungskurs sind ab sofort möglich.

Die Ausbildung findet Samstags ganztägig einmal im Monat statt.

Wir freuen uns über Ihr Interesse.

 

Oberbürgermeister der Stadt Gießen besucht die Telefonseelsorge

Oberbürgermeister Frank-Tilo Becher hat Heiligabend die Ökumenische Telefonseelsorge Gießen-Wetzlar besucht und im Namen der Stadt Gießen für die seelsorgerliche Arbeit auch an Weihnachten gedankt und seine Wertschätzung ausgedrückt.

OB besucht Telefonseelsorge Gießen-Wetzlar

Den Zeitungsartikel finden Sie hier : https://www.giessener-allgemeine.de/giessen/ob-besucht-telefonseelsorge-91998111.html